Trauungen in Schwalmstadt finden auch im Museum der Schwalm statt

Wir möchten Ihnen diesen Ort näher vorstellen, das „Museum der Schwalm“ in Ziegenhain

 

Das sogenannte "Steinerne Haus" entstand aus dem Burgmannensitz der Herren von Falkenberg aus dem 14. Jahrhundert. es wurde 1659-60 für den damaligen Festungskommandanten Jakob von Hoff erbaut. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine Dreiflügelanlage mit Treppenturm. Seit 1949 beherbergt das Gebäude das Museum der Schwalm.

Das Trauzimmer befindet sich im sog. Willingshäuser Saal. Umgeben von alten Meisterwerken der Willingshäuser Malerkolonie entfaltet dieser Raum eine ganz besondere Atmosphäre. In einer neu eingerichteten Küche kann für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt werden. Das angrenzende Kunstkabinett bietet genügend Platz für Bewirtungsmöglichkeiten.

Auskunft erteilt neben dem Standesamt der Stadt Schwalmstadt (Tel. 06691 / 207233) das Museum der Schwalm (Tel. 06691 / 3893). Das neue Trauzimmer kann nach Terminabsprache jederzeit besichtigt werden.

Sollte das Brautpaar nach der Trauung einen möglichen Sektempfang, evtl. auch mit kleinem Imbiss, wünschen, sind die Kosten direkt zwischen Brautpaar und Museum abzustimmen und abzurechnen. (Text und Fotos: Museum der Schwalm)

 

 

FaLang translation system by Faboba